Umzugsstress und die ewige Warteschleife

Hey Leute,

Wahnsinn wie die Zeit rennt, aber so hatte ich es mir schon vorgestellt. Vor kurzem noch groß überlegt, wie man wieder auf der Arbeit klar kommen soll, nach 2 Jahren Pause. Und zack sind mal eben schon 1 1/2 Monate rum. Es fühlt sich an wie eine Ewigkeit, als wäre ich schon jahre wieder dabei.

Ich bin also nur am arbeiten zur Zeit und muss nebenbei, meine freie Zeit für die Umzugsplanung einplanen. Die Küche steht schon voller gepackten Kartons und es folgt noch mindestens 3/4 davon. Ich fühle mich schon als würde ich auf der Baustelle leben 😅.

Aber zum Glück läuft gerade alles glatt, die Arbeit ist zwar etwas stressiger geworden, da zur Weihnachtszeit immer doppelt soviel Arbeit ansteht, aber es macht weiterhin Spaß und vorallem fühle ich mich immer noch sehr wohl. Besser als in den 5 Laboren, wo ich bisher gearbeitet habe.

Auch wenn dort mal jemand einen Fehler macht, egal wer, dann ist das kein Weltuntergang. Das kenne ich ganz anders leider, bisher war der kleinste Fehler schon oft ein riesen Drama und man musste mit schreienden Chefs rechnen. 🙄…. Der Beruf ist eben ein sehr stressiger, da sind denke ich sehr viele Chefs einfach komplett überfordert.

Das habe ich zum Glück nun nicht mehr und es ist einfach wesentlich entspannter und macht mehr Spaß, in so einem tollen Team zu arbeiten. Ich bin echt gespannt, am 1.12. Ist unsere Weihnachtsfeier, da wird immer ganz groß gefeiert und ich sehe das erste mal alle Mitarbeiter, das müssten so um die 150 sein ca. 😲

Und wir suchen immer noch mehr Leute weil die Arbeit immer mehr wird und der Laden Platz schon aus allen Nähten 😅. Dafür ist es ein sehr sicherer Arbeitsplatz. Langeweile werde ich dort niemals haben haha 😂.

Naja, ich habe natürlich noch immer nichts von der Krankenkasse und dem MDK gehört. Die lassen sich jetzt wieder richtig schön viel Zeit. Wobei sie sich ja sogar diesmal direkt an den Mdk gewendet haben, aber seit dem habe ich nichts mehr gehört.

Aber momentan ist das auch garnicht so dramatisch, da ich eh ersmal genug um die Ohren habe, mit Job und dem Umzug. Dann ist Winter und Weihnachtszeit, mal sehen obs dieses Jahr noch was wird mit dem neuen Schaft. 🙈🤷🏼‍♀️

Meine roten dicken Stellen am Stumpf sind auch weniger geworden. Die Pickelchen waren vom nassrasieren, denn seit dem ich das weg gelassen habe, ist alles gut. Nur eben die roten Stellen sind noch oft da, aber eben weniger schlimm.

Ich habe von Ottobock das Pflege Set verwendet. Ich weiß nicht ob es geholfen hat oder nicht, aber ich finde das nicht schlecht. Das kann man sich verschreiben lassen. Derma Prevent ist für vor dem Tragen und Derma Repair ist für abends danach. Könnt ihr ja mal testen, wenn ihr auch etwas Hautprobleme habt. Bei eurem Techniker könnt ihr meistens ein kleines Probepaket bekommen. Enthalten ist auch noch eine Reinigungsmilch für Liner und Haut. [Fotos siehe unten]

Diese Woche ist schon wieder fast vorbei, morgen ist Bergfest und am Wochende geht’s weiter mit dem packen.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und hoffe ich kann euch bald wieder mehr erzählen 😜✌️❤️.

Eure Chaos.Cat

2 Gedanken zu “Umzugsstress und die ewige Warteschleife

  1. Norbert sagt:

    Hi, ich wasche meinen Stumpf abendlich mit einem seifenfreien Waschstück von sebamed. den Liner mit Derma Clean von ottobock. Bisher sind noch keine Hautirritationen aufgetreten.

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Hi, ich wasche meinen Stumpf abendlich mit einem seifenfreien Waschstück von sebamed. den Liner mit Derma Clean von ottobock. Bisher sind noch keine Hautirritationen aufgetreten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s