Phantomschmerz Studie VI | Praktikum

Diese Woche war ich ja ausnahmsweise mal auf zwei aneinander folgenden Tagen bei der Studie in Bochum. Da ja ein langes Oster Wochenende ansteht, mussten wir es diesmal so legen. Das war aber auch garnicht schlimm, hatte nur minimal Muskelkater von gestern noch 😂.

Wir sind heute gleich wieder weiter gekommen, haben mit der letzten Übung von gestern begonnen, die Waden Drehung. Diese hatte ich dann auch recht schnell wieder drauf. Man macht wirklich nur ein paar Minuten eine Bewegung und schon läuft es fast von alleine.

Als wir das dann auch wieder durch hatten, ging es zur nächsten Bewegung. Man wandert dabei immer weiter Richtung Fuß, wo ja die meisten Phantomschmerzen sitzen. Und je weiter man runter wandert, je schwerer und aber auch kleiner werden die Bewegungen.

Als nächstes war also der Fuß dran, den Fuß Strecken und abwinkeln. Also ich hab vorher wirklich gedacht, Oh ne… Das wird nichts. Aber um so überraschter war ich dann, als die Bewegung doch so einfach funktioniert hat. Wir konnten sogar die Elektroden an den selben Stellen lassen wie vorher, weil es halt oft die selben Muskeln sind, die wir für die verschiedenen Bewegungen benutzen.

Also weiter mit dieser Bewegung, alle vier Übungen wieder wie gewohnt durch geführt. Erst die Werte der angebrachten Elektroden messen, wenn die Werte gut sind geht’s weiter mit der ersten Übung. Die Bewegung wie auf dem Bildschirm zu sehen nach machen. Dann wieder die Kamera an schalten, ausrichten und die Bewegung nun weiter üben, mit dem Blick auf das Kamerabild von sich selbst. Als nächstes kommt dann das kleine Spiel und zum Schluss noch der Tact Test, wo man auch die Bewegung nach amen muss, die man auf dem Bildschirm sieht.

Unten gibt’s dann noch einmal ein kurzes Video der neuen Bewegung, ich dachte mir, ich zeige euch jetzt immer kurz einmal die jeweiligen neuen Bewegungen. Wie gesagt, sie werden immer kleiner und schwerer. Dann habe ich noch einmal etwas gefunden, was die Erklärung von gestern nochmal etwas verständlicher macht. Das ist der so genannte Kortikaler Homunkulus.

Das ist der Bereich im Kopf wovon ich gestern erzählt hatte. Die verschiedenen Körperteile haben alle ihre eigenen Rindenbereiche und je empfindsamer das Körperteil ist, je größer ist es dargestellt. Wäre zu lustig, wenn wir Menschen wirklich so aussehen würden 😂.

▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️

Ansonsten freue ich mich riesig berichten zu können, dass ich ab Anfang Juli ein Praktikum bei meinem baldigen Ausbildungsbetrieb in Düsseldorf beginnen kann. Ich hatte es ihnen vorgeschlagen, denn nach 1 1/2 Jahren ohne Arbeit wird es sicher anfangs nicht so einfach sofort von 0 auf 100 Gas zu geben. Deswegen werde ich klein anfangen und mich dann Stundenweise steigern. Ich bin sehr froh, dass mein Ausbildungsbetrieb es auch super findet und sich extra die Zeit dann für mich nimmt.

Übrigens habe ich auch schonmal eine neue Blog Kategorie hinzugefügt. Orthopädietechniker Ausbildung, dort werde ich zukünftig alles zu meiner neuen Ausbildung posten.

Die Zeit vergeht so schnell 😱, Wahnsinn. Ich hoffe die drei Monate mit Arbeitslosengeld werden nicht so stressig. Immer dieses Amt gerenne, das kann wirklich Nerven kosten.

▪️

So und nun wünsche ich euch allen ein wunderschönes, langes Osterwochenende 😁🐰.

Eure Chaos.Cat

Die neue Fuß Streck- und Winkel Bewegung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s