Neue Orientierung

Hellau & Alaaf 🎉 an alle Jecken da draußen. Es ist wieder Karnevalszeit. Als Kind habe ich Karneval mehr geliebt als Weihnachten und Geburtstag zusammen, aber seit dem ich keine SĂŒĂŸigkeiten mehr sammeln gehe, ist es nichts mehr fĂŒr mich. Ich halte mich von dem ganzen Trubel lieber fern.

So, aber darum geht’s natĂŒrlich heute nicht, sondern um eine neue Planung die ich nun demnĂ€chst umsetzen möchte. Mit meinem neuen Schaft bin ich ja leider immer noch nicht ganz zufrieden, es sind einige Kleinigkeiten die einfach stören. Das System ist zwar schön und gut, aber leider sind die Fehlerquellen eindeutig mehr, als bei einem ‚Standart‘ Schaft und demnach ist es einfach fĂŒr mich zu mĂŒhsam bis er irgendwann mal evtl. perfekt sein wĂŒrde.

Nun, da ich jetzt schon ĂŒber ein halbes Jahr wieder rum habe seit meiner Genehmigung etc., werde ich wie geplant bald meinen OT noch einmal wechseln. Ein halbes Jahr ist immer die GewĂ€hrleistungszeit in der man erstmal nicht wechseln kann. Also hat das SanitĂ€tshaus diese 6 Monate Zeit um alles so zu Ă€ndern oder reperieren, dass es passt.

Ich denke, weil mein Stumpf und ich so speziell sind, bin ich bei einem SanitĂ€tshaus welches nur rein auf Prothesen spezialisiert ist vielleicht besser aufgehoben. Also werde ich die nĂ€chste Woche einen Termin machen bei einem dafĂŒr sehr bekannten Haus.

Ich werde mich bei APT in Leverkusen vorstellen und bin sehr gespannt, was sie mir vorschlagen und welche weiteren Ideen sie haben. Ob es dort am Ende besser klappt, kann ich natĂŒrlich wie immer erst danach sagen. Also eine Idee habe ich definitiv noch, eine Schaftart die erstmal rein theoretisch fĂŒr mich in Frage kommen könnte und mir sehr zusagt.

Undzwar interessiert mich der SiOCX TF Seal Schaft. Er ist von Ottobock und wer ihn sich mal genauer anschauen mag, kann gerne den unteren link mal anklicken. Es gibt von dem SiOCX Schaft einige verschiedene Versionen. Die die ich gern probieren möchte, ist halt mit Liner und Vakuum.

▶ SiOCX TF Seal ◀

Ansonsten bin ich sehr gespannt was sie dort zu meinem Stumpf und meiner speziellen Operationsart sagen werden. Was ihnen einfÀllt und was wir ausprobieren können.

Eigentlich wollte ich ja direkt zu meinem Ausbildungshaus wechseln, allerdings dauert das ja noch bis August bis ich dort anfange und weil ich mir die Chance nicht entgehen lassen möchte, zu APT zu gehen, werde ich erst einmal dort hin wechseln.

Ob, wann und wie ich dann spĂ€ter nochmal wechseln werde, bleibt erstmal offen. Ich denke ich werde noch frĂŒh genug meine eigenen SchĂ€fte bauen können. Das lĂ€uft ja nicht weg 😉.

Aber ein Haus, das sich nur auf Prothesen spezialisiert hat und wo sogar Paralympic Stars wie Heinrich Popow sich versorgen lassen, kann sicher einiges mehr wie jedes andere ‚Standart‘ Haus. Aber davon werde ich mich bald selbst ĂŒberzeugen und euch nehme ich natĂŒrlich mit đŸ˜‰âœŒïž.

Also treibt es nicht zu bunt ihr Lieben.

Eure Chaos.Cat