2. Hypnose Sitzung 

Da mein Wochenende ja nicht so prickelnd war, bin ich nun zusätzlich auch noch erkältet 🙈. Super aber naja, ich hoffe bis zum Wochenende geht’s dann wieder Berg auf.

Heute hatte ich aber trotzdem meinen Termin zur zweiten Hypnose Sitzung. Wir haben erst einmal besprochen wie die Woche so verlief, wie meine Hausaufgaben so voran gingen. Ich sollte ja die Selbsthypnose üben zuhause, das hat soweit ganz gut geklappt. Dann sollte ich ja noch ein ‚Gute Laune Tagebuch‘ führen für die eine Woche und mein gewohntes Schmerztagebuch, bzw meine App die ich dazu nutze, weg lassen.

Das war auch ok, allerdings konnte ich garnicht so viele Dinge aufschreiben. Sie sagte aber das sei anfangs ganz normal, mit der Zeit fallen einem immer mehr Dinge ein. Bei mir stand dann zb. : Heute habe ich meine Katze geknuddelt, das hat mich glücklich gemacht. Oder, ich habe beim Autofahren laut Musik gehört und hatte super Laune…

Ich bin noch nicht ganz überzeugt von dieser Sache, aber natürlich verstehe ich den Sinn dahinter. Man soll eben nicht mehr seinen Fokus ständig auf den Schmerz haben, so bleibt er immer present. Dann die schönen Dinge im Leben aufschreiben, damit man sie wieder mehr wahrnimmt. Ich bin mir nur noch unsicher ob ich nicht doch irgendwann nochmal diese Dokumentation von meinen Schmerzen brauchen könnte.

Ich versuche nun die App weiterhin zu nutzen und mehr schöne Dinge auf zu schreiben, damit ich nur noch die ganz starken Schmerzen aufschreiben, bzw eben nicht mehr so den Fokus auf den Phantomschmerzen habe. Mal sehen wie es klappt.

Heute wurde mir dann eine zweite Variante von der Selbsthypnose beigebracht, die ich nun wieder fleißig üben muss zuhause. Ich musste auf einem Sessel sitzen und meinen rechten Arm auf der Lehne ablegen. Dann sollte ich meine Augen schließen und mich entspannen. Die Hypnotiseurin hat mit mir gesprochen und ich sollte mir vorstellen, dass mein Arm immer leichter und leichter wird.

Ich konnte mir dann bildlich vorstellen wie ein Luftballon an meinem Arm hängt und er immer mehr anfängt zu ziehen, sodass mein Arm immer leichter wurde. Später ist mein Arm wirklich abgehoben, ohne das ich ihn mit Absicht angehoben habe. Das war vielleicht verrückt. Später sollte ich dann einmal meine Augen öffnen und meinen Arm anschauen.

Leider war das so verblüffend für mich, dass ich dann ausversehen die Hand bewusst bewegt hatte. Dadurch war die Hypnose dann leider abgebrochen und wir mussten aufhören. Normalerweise sollte ich danach mir noch vorstellen, dass er runter fällt, ihn dann fallen lassen und somit noch tiefer in die eigentliche Trance erst gelangen. Naja das soll ich nun zuhause alles alleine üben. Bin mal gespannt wie das alleine so klappt.

Nächste Woche Mittwoch nach den Feiertagen ist dann mein nächster Termin, bei dem sollen meine Blockaden gelöst werden. Kann mir da noch nichts drunter vorstellen und bin gespannt wie das gemacht wird.

Bis dahin ersmal gesund werden und Weihnachten feiern 😜🎄🎁.

Übrigens habe ich endlich endlich endliiich meinen neuen Liner bekommen. Das hat mal wieder ewig gedauert bis der kam. Aber nun habe ich keine Luft Probleme mehr, weil der Liner länger ist und ich ihn oben um klappe. So ist der Rand oben abgedichtet, da wo halt eben die Luft immer flöten gegangen ist. Eigentlich kein Dauerlösung aber ich bin ersmal froh, dass es so klappt.

Morgen habe ich aber einen Termin bei meinen Techniker und dann kommt auch der Vertreter von Teufel, also der Hersteller meines Prothesen Systems. Mal sehen ob wir eine Lösung finden für das ganze.

Bis dahin erstmal euch einen schönen Abend 😚.

Eure Chaos.Cat