Medizinischer Dienst der Krankenkassen

Heut war endlich der Termin beim MDK und es lief echt gut. Ein Arzt glaube ich und ein Orthopädietechnik-Mechaniker waren dort und haben mir viele Fragen gestellt. Ich habe über den Verlauf meiner bisherigen Prothesenversorgungen erzählt, welche Gelenke ich schon getestet habe und ich habe begründet, wieso ich das Genium, welches ich zur zeit laufe, besser finde als die vorherigen Gelenke. 

Ich musste einen kleinen Parcour laufen, Treppe und Schräge hoch und runter, eine 8 laufen, über Gegenstände drüber steigen und hinsetzen und aufstehen. Das alles wurde dann noch einmal auf video festgehalten, meine eingereichten Videos konnten sie angeblich nicht öffnen 🤔. 

Anschließend wurde ich noch untersucht bzw. mein Stumpf. Sie haben die Länge gemessen und die Beugung in alle Richtungen dokumentiert. Meine Beugung nach vorn ist ja leider nur bei 60-70°, aber das halb so wild, meine Streckung nach hinten ist zum Glück super dagegen, die Streckung ist nämlich ziemlich wichtig zum laufen mit einer Prothese. 

Am Ende haben wir nochmal gesprochen, alles was wir beredet hatten, wurde sorgfältig aufgeschrieben. Erst wollten sie empfehlen, dass ich das neue Rheo Xc austesten sollte, als Vergleich. Dieses Gelenk soll auch sehr gut sein und vergleichbar mit dem Genium X3, da es auch wasserfest ist. Jedoch wäre das wieder alles eine langwierige Geschichte, ich müsste das Gelenk zwei Wochen testen und dann das X3 nochmal zwei Wochen. Dann müsste ich nach jedem Test nochmal zum MDK, damit sie den Unterschied sehen und ich sagen kann was mir mehr gefällt. 

Das ganze haben wir aber nicht gemacht, denn es ist mir zu langwierig und da ich schon so lange das Genium laufe und mich tierisch dran gewöhnt habe, es auch sehr gern laufe, wäre das für mich einfach nicht von Vorteil. Da das Rheo etwas preiswerter ist, könnte es sogar sein, dass ich dann das Genium garnicht mehr bekomme, da ich ja mit dem Rheo vielleicht auch gut laufen kann. 

Nun ja, nun wird geschrieben, dass sie das Genium empfehlen, ich bin definitiv dafür geeignet, meine Mobilitätsklasse liegt bei 4. Das bedeutet, dass ich sehr aktiv bin mit der Prothese schnell gehen kann und sportlich bin. Das ist auch die höchste Stufe bei den Mobilitätsklassen. Es sollte mir also nichts im Wege stehen. Es wird also ein Gutachten gefertigt, mit der Empfehlung fürs Genium und eine extra wasserfeste Prothese, die mir sonst auch zusteht, oder eben für das Genium x3, welches ich ja eigentlich beantragt habe und gerne bekommen möchte und welches zusätzlich wasserfest ist. Bei dem wasserfesten Genium x3 würde dann natürlich die extra Badeprothese weg fallen. 

Ich hoffe das die Kasse diese Woche schnell reagiert, denn das Gutachten gilt nur als Empfehlung. Ob die Kasse dann die endgültige Zusage für die Kostenübernahme gibt, steht also noch aus. 

Also Daumen drücken Leute ^^, ich rücke meinem Ziel immer näher. Wenn alles genehmigt wird, werd ich erstmal dick feiern und meinen Urlaub schön genießen 😅👍. 

Eure Chaos.Cat